Hinweise, Termine, Ankündigungen

Bahnnummerierung / Ablageflächen für Scorecards

19.03.2017 In der neuen Saison wird die provisorische Nummerierung der Bahnen von einer festen Installation mit Ablageflächen für die Scorecards abgelöst. Wir arbeiten weiter an (kleinen) Verbesserungen der Anlage und freuen uns stets über konstruktive Vorschläge.

 

In eigener Sache

15.08.2016 Wir bedanken uns bei allen Spielerinnen und Spielern, die seit dem 30. Juli in der Minigolf Arena Siegen geputtet haben! Die Besucherzahlen und das positive Feedback übertreffen unsere Erwartungen - das macht uns stolz und motiviert uns, die zahlreichen Kleinigkeiten, die noch offen sind, zügig anzugehen. Mit dieser Website können wir einen offenen Punkt von unserer Liste streichen. Wir arbeiten u.a. an folgenden Punkten:

  • Flyer
  • Nummerierung der Bahnen
  • Ablageflächen für die Scorecards
  • Mehr Sitzgelegenheiten auf dem Platz
  • 10er Tickets
  • und vielen, vielen Kleinigkeiten

 


Unsere Platzregeln

30.07.2016 Unsere Platzregeln weichen nur geringfügig von den üblichen Regeln auf Minigolfplätzen ab. Bitte lest sie Euch trotzdem genau durch. Im Übrigen: Das Betreten der Bahnen ist ausdrücklich gewünscht und erforderlich :)

  1. Jeder Schlag zählt als Punkt.
  2. Der Ball wird vom Abschlagfeld zum Loch geputtet.
  3. Das Abschlagfeld beginnt am Grünanfang und endet dort, wo die Außenbegrenzung durch die Steine beginnt. In diesem Rechteck kann der Ball frei zum Abschlag platziert werden.
  4. Falls der Fahnenstock im Loch steckt, legen Sie ihn bitte beiseite, bevor Sie abschlagen.
  5. Erreicht der Ball das Loch mit dem ersten Schlag nicht, wird er von dort weitergespielt, wo er zur Ruhe gekommen ist.
  6. Kommt der Ball direkt an den Begrenzungssteinen zur Ruhe, darf er mit einer Schlägerkopfbreite vom Rand weg versetzt werden.
  7. Springt der Ball aus der Bahn, wird er dort wieder eingesetzt, wo er die Bahn verlassen hat. (1 Strafpunkt – Ausnahme: Der Ball verlässt die Bahn an den Ausgängen für Rollstuhlfahrer).
  8. Rollt der Ball in ein Wasserhindernis, wird er mit einer Schlägerkopfbreite Abstand dort wieder eingesetzt, wo er die Bahnbegrenzung (virtuelle Linie zwischen den Begrenzungspfosten) verlassen hat (1 Strafpunkt). Von dieser Regel ausgenommen ist Bahn 10, in der straffrei ins Wasser gespielt werden kann.
  9. Wenn der Ball nach sechs Schlägen noch nicht im Loch ruht, werden sieben Punkte notiert und das Spiel an der nächsten Bahn fortgesetzt.
  10. Der Spieler mit den wenigsten Punkten gewinnt.